fasciaconcept® von physiQus

Faszien richtig verstehen

Faszien stehen seit einigen Jahren mehr und mehr im Fokus der Medizin. In ihrer Bedeutung für die Ätiologie und Therapie von Erkrankungen erfahren sie immer mehr Beachtung. Werden Faszien verletzt oder verformen sich können Sie Schmerzen verursachen oder die Beweglichkeit einschränken.

Die meisten Therapieverfahren beschäftigen sich bisweilen allerdings überwiegend mit den mechanischen Eigenschaften des Fasziengewebes. Im fasciaconcept® von physiQus® hingegen werden die physiologischen Eigenschaften der Faszien ebenso berücksichtigt wie die beeinflussenden äußeren und inneren Faktoren und Wechselwirkungen mit allen Organsystemen.

Neben der mechanischen Komponente sind dies vor allem die Faktoren Bewegung, Berührung, Emotionen, Ernährung, Umwelt, Immunsystem und Vegetativum.

In bis zu drei Seminaren erlernen die Teilnehmer ein tieferes Verständnis für die Funktion des Fasziengewebes, seine Pathologien und die vielfältigen Therapiemöglichkeiten.

Die Komplexität der Faszien und ihrer Funktionsweise erfordert ein Therapiekonzept, welches an möglichst vielen Einflussfaktoren ansetzt und diese berücksichtigt. Diese spezielle Form der Faszientherapie wurde im Lauf von über 15 Jahren entwickelt und ist einzigartig in Deutschland.

Somit erhalten Therapeuten einen ganz neuen Therapieansatz für die Behandlung von Funktionsstörungen, Haltungsproblemen und Schmerzpatienten.

Grundlagenkurs und Aufbaukurs bauen inhaltlich aufeinander auf und sind daher nur in dieser Reihenfolge zu belegen. Das Sondermodul Taping kann auch separat und und unabhängig von den anderen Kursen und deren Besuch gebucht werden.

 

Die Seminare des fasciaconcept:


Grundlagen der Myofaszialen Therapie

Anatomie, Physiologie, Behandlungstechniken, Faszientraining, Psychosomatik

Aufbaukurs Faszien & Narben

Narben, Faszien & Ernährung, Behandlungsstrategien & spezielle Krankheitsbilder

Sonderkurs - Faszientaping mit Nylon

Kinesiologisches Taping mit langs- und querelastischem Nylontape